Parkett/Laminat

Im Unterschied zu massiven Holzdielen wird Parkett/Laminat auf einer tragenden Schicht (z.B. Ripal®-Zementspanplatten) über der Ripal®-Fußbodenheizung verlegt. Auf Estrich kann bei dieser Verlegeart des Heizsystems verzichtet werden. Die Installation ist auf Betonfußboden, auf Dämmung oder auf bzw. in Holzbalkendecken, im Neubau oder der Sanierung möglich. Durch den Wegfall des Estrich wird die Regelbarkeit (Aufheizzeit) spürbar minimiert und die Deckenlast verringert.

Nachfolgend haben wir Ihnen einige Beispiele für die Verlegung unseres Ripal®-Heizsystems für Parkett/Laminat aufgeführt:

FT0000130
Trockenverlegung auf gedämmtem Rohfußboden, ohne zusätzliche Dämmung, mit Lagerhölzern für Ripal®-Zementspanplatte und Laminat/Parkett o.ä.

sehr geringe Aufbauhöhe
ft0000130
FT0011131
Trockenverlegung auf Rohfußboden, schwimmend verlegt auf Dämmung, gegen beheizte Räume, mit Lagerhölzern für Ripal®-Zementspanplatte und Parkett/Laminat o.ä.

geringe Aufbauhöhe

gute Trittschalldämmung möglich
 ft0011131
FT0131132 
Trockenverlegung auf Rohfußboden mit Ausgleich der Unebenheiten, schwimmend verlegt auf Dämmung, gegen unbeheizte Räume, mit Lagerhölzern für Ripal®-Zementspanplatte und Laminat/Parkett o.ä.
 
unebene Untergründe
 ft0131132
FT2310030 
Trockenverlegung in Holzbalkendecke, verlegt auf Dämmung, Schüttung in der Decke, für Laminat/Parkett o.ä.
 
keine zusätzliche Aufbauhöhe
 ft2310030
FT4311131 
Trockenverlegung auf Holzbalkendecke, schwimmend auf Dämmung verlegt, alte Dämmung/Schüttung in der Decke, für Parkett/Laminat o.ä.
 
guter Trittschall/Dämmung möglich
einfache Verlegung
FT6300132
Trockenverlegung auf Holzbalkendecke versenkt,  verlegt, alte Dämmung/Schüttung in der Decke, für Parkett/Laminat o.ä.
 
geringe Aufbauhöhe
einfachste Verlegbarkeit
 ft6300132

Sie haben Fragen zu den dargestellten Varianten oder “Ihre” Variante war nicht dabei?
Wir haben noch weitere Verlegevarianten.
Wenden Sie sich bitte an uns per email oder Telefon.