22.02. - 25.02.2018
täglich 10.00 - 18.00 Uhr

Nassverlegung mit ZementestrichUnsere Ripal®-Fußbodenheizung wird auf Grund der schnellen und gleichmäßigen Wärmeverteilung durch die Wärmeleitbleche aus Aluminium auch bei Nassestrich eingesetzt. Durch die Wärmeleitbleche kann die Vorlauftemperatur sehr niedrig gehalten werden, was insbesondere bei alternative Heizsystemen wie Wärmepumpen oder Solaranlagen zur höheren Arbeitszahl bzw. Ausbeute an Solarer Energie führt. Die Ripal-Heizung spart mittel- und langfristig betrachtet Primärenergie und somit Kosten ein.Auf dem Estrich können diverse Beläge verlegt werden. Je schlechter der Wärmedurchgang des Belages (z.B. Kork oder dicke Teppiche) umso höher muss die Vorlauftemperatur sein. Je höher der Wärmeduchgangskoeffizient (z.B. bei Fliesen) umso niedriger kann die Vorlauftempertur gehalten werden.

Durch den Einsatz der Aluminium-Wärmeleitbleche wird die Wärme schneller und gleichmäßiger im Estrich verteilt, die Vorlauftemperatur kann spürbar niedriger gehalten werden.  schema-fbh-mit-estrich1-large

Nachfolgend haben wir Ihnen einige Beispiele für die Verlegung unseres Ripal-Heizsystems mit Nassestrich aufgeführt.

FN0021040
 
Naßverlegung auf Rohdecke,
schwimmend verlegt, auf Dämmung gegen beheizt

für Zementestrich mit diversen Belägen
 
geringste Vorlauftemperaturen
 fn0021040-large
FN0031040
 
Naßverlegung auf Rohdecke,
schwimmend verlegt, auf Dämmung gegen unbeheizt

für Zementestrich mit diversen Belägen
 fn0031040-large
volkersdorf-ausstellungsraum-fbh-large
volkersdorf-nassestricheinbringung-im-ausstellungsraum-large
denkmalschutz-haus-bild-18-large
altes-waschhaus-fewo-large
denkmalschutz-haus-bild-15-large

Sie haben Fragen zu den dargestellten Varianten oder „Ihre“ Variante war nicht dabei?
Wir haben noch weitere Verlegevarianten.
Wenden Sie sich bitte an uns per email oder Telefon.